Was ist neu in Sibelius: Juli 2022

Sibelius 2022.7 - Was ist neu?

Wir freuen uns, die sofortige Veröffentlichung von Sibelius 2022.7, Avid’s Juli-Version für Desktop- und mobile Plattformen, ankündigen zu können. Dieses Update enthält brandneue Funktionen, die Ihnen helfen, für Gitarre zu notieren, neue Instrumente und Manuskriptpapiere, portugiesische Unterstützung auf Mobilgeräten und viele kleinerer Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Diese Version ist als Teil Ihrer Abonnements oder Ihres aktiven Upgrade-Plans ohne zusätzliche Kosten enthalten. Wenn Sie Sibelius auf dem Desktop verwenden, können Sie die Installationsprogramme über den auf Ihrem Computer installierten Avid Link oder über Ihr Avid-Konto auf https://my.avid.com/products herunterladen. Wenn Sie Sibelius auf dem iPhone oder iPad verwenden, können Sie das Update (falls noch nicht geschehen) aus dem Apple App Store herunterladen.

Dynamische Gitarren-Notenzeilen

Das Schreiben für Gitarre war in Sibelius schon immer recht einfach. Lange Zeit konnten Sie für eine Sologitarre oder einen Bass entweder in Notation oder Tabulatur, kurz „Tab“, schreiben. Um für beide gleichzeitig zu schreiben, musste man die Musik von der einen zur anderen Notenzeile kopieren und einfügen. Glücklicherweise ist Sibelius ziemlich geschickt darin, dies zu tun, indem es die maximalen Dehnungen der Akkorde berücksichtigt und sich sogar die Fingersätze merkt, wenn es von der Tabulatur in die Notation und zurück kopiert. Wenn Sie jedoch eine Änderung in einer Notation vornehmen, wird diese nicht in die andere Zeile übernommen, was manuelle Bearbeitungen und möglicherweise langwierige Suchvorgänge nach sich zieht, um Unterschiede zwischen Notation und Tabulatur zu ermitteln. Außerdem müssten Sie dann unnötige Elemente wie Dynamik oder Linien entfernen, die nicht in beiden Notensystemen benötigt werden – bis jetzt.

In Sibelius 2022.7 führt Avid dynamische Gitarren-Notenzeilen ein – eine neue und schnelle Möglichkeit, Musik gleichzeitig in Notation und Tabulatur einzugeben. Außerdem hat Avid diese Funktion in allen drei Stufen von Sibelius verfügbar gemacht: First, Artist und Ultimate, so dass es für jeden verfügbar ist.

Der einfachste Weg, damit zu beginnen, ist, das Manuskriptpapier „Sologitarre“ aus dem Schnellstart zu öffnen:

Neues Manuscript Papier für Gitarre

Sie können dann beginnen, Noten entweder in das Notensystem oder in das Tabulatorsystem einzugeben, und die Musik wird in beide Notensysteme notiert.

Egal ob Sie Noten in das Notensystem oder in das Tabulatorsystem eingeben, Dynamischen-Gitarrensysteme notieren die Musik in beide Notensysteme

Sie werden bemerken, dass die Noten, die in das Notensystem eingegeben werden, sofort im Tabulatursystem wiedergespiegelt werden.

Noten, die in das Notensystem eingegeben werden, spiegeln Dynaische Gitarren-Notenzeilen in Sibelius 2022.7 sofort im Tabulatursystem wieder

Ebenso wird bei der Eingabe von Noten in das Tabulatursystem sofort die Notation darüber angezeigt. Wenn Sie Text oder andere Objekte zu einem der beiden Notensysteme hinzufügen, werden diese nicht im Tabulatursystem angezeigt. Dies dient dazu, das Tabulatursystem übersichtlich und ohne doppelte Informationen zu halten.

Wie macht Sibelius das? Nun, der Hinweis steckt im Namen. Sibelius hat schon seit vielen Jahren „Dynamische Teile“, bei denen Änderungen, die Sie entweder in der Partitur oder in der Instrumentalstimme vornehmen, in der jeweils anderen wiedergegeben werden. Dynamische Gitarrensysteme basieren auf der gleichen Technologie, bei der die musikalischen Informationen in einem Notensystem auf das andere übertragen werden.

Unterschiede zwischen den Notensystemen

Nicht alles muss in beiden Notensystemen wiedergegeben werden. Zum Beispiel müssen Dynamik, Spieltechniken, Linien und andere musikalische Objekte nicht in beiden Notensystemen erscheinen, da sie bereits in der Notenzeile angezeigt werden. In den meisten Fällen wird die Notenzeile alles anzeigen, und das Tabulaturzeile enthält nur die relevanten Informationen. Dies trägt dazu bei, die Musik klar und übersichtlich zu halten. Sibelius sorgt dafür, dass nur nützliche musikalische Objekte in den Notensystemen erscheinen.

Sie können auch unterschiedliche Notensystemgrößen für die Notation und die Tabulatur festlegen, was für Übungs- und Probenpartituren nützlich ist. Dies geschieht entweder im Dialogfeld Instrumente hinzufügen oder entfernen oder im Inspektor, wo Sie zwischen vier verschiedenen Notensystemgrößen (wie in den Gravurregeln festgelegt) wählen können.

Dynamik, Spieltechniken, Linien und andere musikalische Objekte zeiht Sibelius 2022.7 nur im Notensystem

Erstellen einer Dynamischen Notenzeile

Wie immer, gibt es in Sibelius eine Reihe von Möglichkeiten, etwas zu erreichen. Diese neue Funktion ist nicht anders:

Manuskriptpapier (Mobil und Desktop): Wie oben erwähnt, erhalten Sie bei Verwendung des Manuskriptpapiers für Sologitarre aus dem Schnellstart sofort einen neuen Satz dynamischer Notensysteme.

Instrumente hinzufügen oder entfernen“ Dialogfeld (Mobil und Desktop): Avid hat dem Dialog Instrumente hinzufügen oder entfernen mehrere neue Instrumente hinzugefügt, die automatisch ein Paar dynamisch verknüpfte Gitarren-Notenzeilen hinzufügen. Am einfachsten finden Sie diese Instrumente in der Liste Allgemeine Instrumente > Gitarren, wo Sie „Akustische Gitarre [Notation & Tabulatur]“, „Klassische Gitarre [Notation & Tabulatur]“, „Jazzgitarre [Notation & Tabulatur]“, „Bassgitarre [Notation & Tabulatur]“ und so weiter finden. Jede dieser Optionen fügt Ihrer Partitur ein Paar Notensysteme hinzu.

Hinzufügen zu einer vorhandenen Gitarre in Ihrer Partitur (Mobil und Desktop): Wie Sie wahrscheinlich schon wissen, sind alle Funktionen in der Befehlssuche in der oberen rechten Ecke des Fensters nur ein paar Tastendrücke entfernt. Um eine neue dynamische Gitarre hinzuzufügen, wählen Sie Ihre bestehende Gitarren-Notenzeile aus und geben Sie „Dynamische Gitarren-Notenzeile hinzufügen“ in das Feld „Befehlssuche“ in der oberen rechten Ecke ein:

Dynamisch Gitarren-Notenzeile in der SIbelius Befehlssuche

Sibelius fügt entweder eine neue Notenzeile oder ein neues Tabulatursystem in Ihre Partitur ein, je nachdem, welches Sie ausgewählt haben, und fügt die Musik automatisch aus dem ursprünglichen System in das neue System ein.

Über ein ManuScript-Plugin (nur Desktop): Avid hat auch für diese Funktion eine neue CommandID erstellt, mit der Sie ein Plugin erstellen können, das eine dynamisches Gitarren-Notenzeile mit „add_dynamic_guitar_staff“ hinzufügt. Das einfachste Plugin könnte sein:

"Sibelius.Execute("add_dynamic_guitar_staff");"

Ändern der Tabulaturstimmung und des Typs der dynamischen Gitarren-Notenzeile

Standardmäßig verwendet Sibelius bei der Erstellung eines Tabulatursystems die Standardstimmung EADGBE, aber es ist üblich, beim Schreiben für Gitarre andere Stimmungen zu verwenden. Um die Stimmung des Tabulatursystems in Sibelius zu ändern, fügen Sie Ihr Tabulatursystem wie oben beschrieben zu Ihrer Partitur hinzu und fügen dann eine Instrumentenänderung hinzu, indem Sie zu „Start > Instrumente > Wechsel“ gehen. Wählen Sie die gewünschte Stimmung aus, z. B. „Akustikgitarre, dropped D-Stimmung [Tabulatur]“ oder „Akustikgitarre, DADGAD-Stimmung [Tabulatur]“, klicken Sie auf OK und dann auf kurz vor dem Beginn des ersten Taktes des Tabulatursystems. Dadurch wird das Instrument in der gesamten Partitur von Anfang an geändert und die Tabulatur im gesamten Notensystem aktualisiert, um die neuen Stimmungen zu verwenden.

Vergessen Sie nicht, auch das Notensystem zu aktualisieren, um die neue Stimmung für Ihre Gitarrenakkorddiagramme zu verwenden. Wählen Sie dazu Ihr Notensystem aus und gehen Sie zu „Start > Instrumente > Instrumente bearbeiten“ und klicken auf „Instrument bearbeiten„. Legen Sie unten rechts im Dialogfeld „Instrument bearbeiten“ im Abschnitt „Akkordsymbole“ unter „Für Saiten-Stimmungen zu verwendendes Tabulatur-Instrument“ die gleiche Stimmung fest, die Sie für Ihr Tabulatursystem eingestellt haben. Dadurch wird sichergestellt, dass die Akkordsymbole, die Sie Ihrem Notensystem hinzufügen, mit der Stimmung Ihres Tabulatursystems übereinstimmen.

Ändern der Tabulaturstimmung und des Typs der dynamischen Gitarren-Notenzeile

Dynamisch Gitarren-Notenzeile in Sibelius für Mobilgeräte verwenden

Es wird Sie freuen zu hören, dass fast alle der oben genannten Funktionen auch auf Mobilgeräten verfügbar sind. Besonders erwähnenswert sind die innovativen Gesten, die Sie zur Eingabe von Tabulatur in Sibelius verwenden können. Mit dem Keypad können Sie nach oben/unten streichen, um die Saite auszuwählen, und nach links/rechts, um die Bundnummer festzulegen. Die Dauer der Note, über die Sie zu streichen beginnen, bestimmt die Note, die in Ihre Partitur eingegeben wird.

Tabulatur Eingabe Gesten in Sibelius Mobil

Um mit Stiftgesten zu arbeiten können Sie auf den Stift drücken, um den Noteneingabemodus aufzurufen, dann wieder nach oben, um die Bundnummer einzustellen, und nach links oder rechts, um die Notendauer festzulegen.

Auf diese Weise können Sie schnell und auf intuitive Weise Noten in Ihre Partitur eingeben, sowohl in Notations- als auch in Tabulatursystemen.

Änderungen an unspielbaren Noten in der Gitarren-Tabulatur

In früheren Versionen war es möglich, eine Note weit über die Grenzen des Griffbretts zu verschieben, und Sibelius hat dies mit einem roten „?“ angezeigt, was bedeutet, dass sie nicht spielbar ist. Sibelius tut dies auch jetzt noch, wenn Sie eine Note im Notensystem so weit nach unten transponieren, dass sie auf der unteren Saite nicht mehr spielbar ist:

Unspielbare Noten in Gitarren-Notenzeilen in älteren Sibelius Versionen

Sibelius vermeidet jetzt jedoch zusätzlich, dass Sie in diese Situation kommen, wenn Sie eine Tabulaturnote von einer Saite zur anderen verschieben. Sibelius begrenzt die Bewegung dieser Tabulaturnote, so dass Sie immer eine spielbare Notation erhalten:

Sibelius 2022.7 vermeidet unspielbare Noten in Gitarren-Notenzeilen

Änderungen bei gebundenen Noten in Gitarren-Notenzeilen

In früheren Versionen von Sibelius und in nicht-dynamischen Gitarren-Notenzeilen zeigen gebundene Noten in Tabulatur-Notenzeilen beide Noten an, etwa so:

Gebundene Noten in Gitarren-Notenzeilen in alten Sibelius Versionen

Jetzt gibt es zwei Optionen für gebundene Noten. Standardmäßig wird die gebundene Note ausgeblendet. Wenn Sie diese zweite Note jedoch eingeklammert haben möchten, fügen Sie einfach die Klammer hinzu, und die Note wird wieder eingeblendet:

Gebundene Noten in Gitarren-Notenzeilen mit den neuen Dynamischen Gitarren-Notenzeilen

Wenn Sie eine Kombination aus eingeklammerten und nicht eingeklammerten Noten benötigen, empfehlen wir Ihnen, auf nicht-dynamische Gitarrennoten zurückzugreifen, bis wir weitere Verbesserungen in diesem Bereich vornehmen.

Exportieren von Dateien für ältere Sibelius Versionen

Wie bei allen wichtigen neuen Funktionen in Sibelius gibt es für ältere Versionen von Sibelius keine Möglichkeit, diese neuen Möglichkeiten zu verstehen und nachzuvollziehen. Wenn Avid neue Funktionen einführt, wird sichergestellt, dass Sie Ihre Dateien für eine frühere Sibelius-Version exportieren können, damit Sie sie mit Leuten teilen können, die nicht die neueste Version von Sibelius haben.

Gehen Sie dazu zu „Datei > Exportieren > Vorige Version“ und wählen Sie „Sibelius 2020.3-2022.5“. Wenn Ihre Partitur dynamische Gitarren-Notenzeilen verwendet, werden diese in zwei nicht-dynamische Gitarren-Notenzeilen umgewandelt und Textzeilen und andere Objekte, die dynamisch in den neuen Notenzeilen ausgeblendet wurden, erscheinen wieder. Wenn dies ein Arbeitsablauf ist, den Sie und Ihre Kollegen häufig verwenden, empfehlen wir Ihnen, dass sich alle Beteiligten den neuesten Stand bringen.

Ein Upgrade auf die neueste Version von Sibelius ist einfach, und Sie können hier unter „Sibelius Upgrade und Verlängerungen“ nachlesen, wie Sie mit Sibelius auf den neuesten Stand kommen.

Wie bei allen neuen Dateiversionen gibt es eine neue Manuskriptmethode, mit der Sie ein Plugin schreiben können, um Dateien in eine frühere Version zu exportieren. Die neue Methode lautet:

SaveAsSibelius2020_3

Alle Instrumente jetzt auch auf Sibelius für Mobilgeräte

Bis jetzt enthielt die Liste der verfügbaren Instrumente nur die „allgemeine“ Liste des Desktops. Wir haben oben in der Liste „Instrumente hinzufügen“ einen Schalter hinzugefügt, mit dem Sie zwischen „Allgemeine Instrumente“ und „Alle Instrumente“ umschalten können:

Neue Instrumenten-Liste auf Sibelius Mobil

Damit haben Sie Zugriff auf die rund 600 Instrumente, die Sibelius kennt, und noch einige mehr:

Neue Instrumente

Avid hat in dieser Version eine gute Sammlung neuer Instrumente und Transpositionen hinzugefügt. Erinnern Sie sich an die „Manuscript Papers and Engraving Improvements“, die im März (2022) veröffentlicht wurden? Nun, diese Änderungen haben es ermöglicht, weitreichende Verbesserungen an den Manuskriptpapieren, den Stilvorlagen und nun auch an der Möglichkeit, schnell neue Instrumente hinzuzufügen, vorzunehmen.

Neben den oben erwähnten neuen kombinierten Notations- und Tabulatur-Instrumenten enthält Sibelius jetzt auch die folgenden Instrumente:

  • Freihängendes Becken: Es hat lange auf sich warten lassen! Dies ist ein 1-zeiliges Instrument mit 3-, 4- und 5-zeiligem Tremolo und einem Buzz-Roll (Wirbel), um einen schwebenden Beckenklang zu erzeugen, wenn Ihre Soundbibliotheken in Ihrer Playback-Konfiguration dies unterstützen
  • Vollständiger Satz von transponierenden Hörnern
  • Transponierendes Kontrabass-Instrument für Solo-Kontrabassisten namens „Kontrabass (solo, F#BEA-Stimmung)“. Wenn Sie damit nicht vertraut sind: der Solo-Kontrabass ist ein transponierendes Instrument, das um eine kleine Septime von der klingenden Tonhöhe nach oben transponiert
  • Bassklarinette in A und ihr Gegenstück in B hat Variationen für Oktavtransposition und mit einem Bassschlüssel in Kammertonhöhe und einem Violinschlüssel bei Transposition
  • Avid hat auch die Oktavtranspositionen für Basso-Hörner korrigiert, so dass Sie Noten zwischen den verschiedenen Instrumenten kopieren/einfügen können und die richtige Oktave beibehalten wird
  • Kengong heißt jetzt korrekt Kenong
  • Mallet Percussion ist jetzt konsequent mit anderen Schlagzeugsystemen gruppiert
  • Mehrere Bereiche der Blockflötenfamilie wurden korrigiert
  • In den deutschen Übersetzungen haben „Kontrabassklarinette in B“ und „Kontraaltklarinette in Es“ nun einen Bindestrich gefolgt von einem Großbuchstaben (Kontrabass-Klarinette und Kontra-Altklarinette)

Diese Version enthält auch die folgenden neuen Manuskriptpapiere:

  • Jazz Lead Sheet
  • Reduzierte SATB Stimmen und Klavier
  • Reduzierte SATB Stimmen A-Capella

Weitere Verbesserungen in dieser Version

Wie bei jeder neuen Version von Sibelius versucht Avid, einige Fehler zu beheben und einige neue und nützliche Funktionen einzubauen. In dieser Version wurde das Folgende aufgenommen:

  • Sonderzeichen in Platzhaltern werden jetzt wieder korrekt angezeigt, nachdem der Text abgewählt wurde
  • Bei der Bearbeitung eines Platzhalters in der Partitur ist es jetzt möglich, Formatierungs-Tags hinzuzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter „Adding formatting changes to Score Info“ in der englischen Sibelius-Referenz
  • Es gibt eine neue Einstellung unter „Datei > Voreinstellungen > Weitere“, mit der Sie die Zugriffstasteninfos (Tastentipps) deaktivieren können. Das sind die Hinweise, die über der Menüleiste erscheinen und Ihnen die Tastaturkürzel für den Tastaturzugriff auf die Menüfunktionen anzeigen. Diese Einstellung ist standardmäßig aktiviert, so dass Benutzer, die daran gewöhnt sind, nicht beeinträchtigt werden. Diejenigen, die sich durch die Zugriffstasteninfos abgelenkt fühlen, wenn sie unter Windows die Alt-Taste und unter Mac die Strg-Taste drücken, können jetzt die Vorteile der neuen Einstellung nutzen
  • Der Karteireiter „Neuigkeiten“ im Schnellstart-Dialog bezieht seine Nachrichten jetzt von www.avid.com/resource-center und nicht mehr von der bald eingestellten avidblogs.com Seite
  • Sibelius Cloud Sharing wurde in mehreren Punkten verbessert, um es sowohl unter Windows als auch unter Mac noch zuverlässiger und reaktionsschneller zu machen
  • Ein Fehler wurde behoben, der verschiedene Probleme mit Papiergrößen und -ausrichtungen auf Windows-Computern verursachte, z. B. A3-Seiten im Querformat
  • Probleme beim Extrahieren von Stimmen wurden behoben
  • Die neuen Tastenkombinationen zum Erweitern einer Auswahl auf den Anfang oder das Ende einer Partitur wurden zu allen Standard-Tastatursätzen hinzugefügt. Die Funktion wurde auch in die Befehlssuche auf Mobilgeräten aufgenommen
  • Sibelius stürzt nicht mehr ab, wenn mehrere Partituren mit dem X auf den Partitur- und Stimmen-Registerkarten geschlossen werden
  • Schriften mit markierten und/oder null erweiterten Zeichenbreiten werden wieder korrekt angezeigt

Nur noch eine Sache… Portugiesische Unterstützung (nur Mobil)

Sibelius für Mobilgeräte wurde ins Portugiesische übersetzt und ergänzt damit die 6 anderen unterstützten Sprachen. Wir freuen uns darauf, die vielen portugiesisch sprechenden Musiker aus der ganzen Welt bei Sibelius auf ihren mobilen Geräten begrüßen zu dürfen.

Wir hoffen, dass Ihnen die neuen Funktionen und Verbesserungen in dieser Version gefallen.

Ähnliche Artikel

Weitere Beiträge

Cookie Consent mit Real Cookie Banner