Was ist neu in Sibelius: Oktober 2022

0
902
Sibelius 2022.10
Was ist neu in SIbelius 2022.10

Wir sind mit einer neuen Version zurück, die sich an unsere jüngste Version von vor ein paar Wochen anschließt. Als Reaktion auf das Kundenfeedback nach der Einführung von Notensystemnamen führen wir eine neue Funktion namens “Make into part” ein, die es nicht nur sehr einfach macht, Stimmen in Sibelius als Ganzes zu erstellen, sondern auch zum ersten Mal die Erstellung von Stimmen auf Mobilgeräten ermöglicht. Wie immer haben wir auch in dieser Version eine kleine Anzahl von Verbesserungen eingebaut.

Diese neue Version ist für Windows, Mac und iOS verfügbar und kann über Ihr MyAvid-Konto oder über den Apple App Store auf Ihrem iPad und iPhone heruntergeladen werden.

In Stimme einpassen (Make into part)

Das Erstellen von Stimmen in Sibelius war auf dem Desktop ein Prozess mit mehreren Klicks und auf dem Handy bisher eine unmögliche Aufgabe. Deshalb freuen wir uns, heute einen neuen Befehl in Sibelius Ultimate einzuführen: In Stimme einpassen. Sie finden diesen Befehl, indem Sie in der Befehlssuche oben rechts danach suchen oder ihn mit Sibelius.Execute(“make_into_part”); in ein Plugin einbinden, mit dem Sie eine neue dynamischen Stimme auf der Grundlage der ausgewählten Notensysteme erstellen können.

Diese Funktion ist sehr nützlich, um einzelne Stimmen aus kombinierten Notensystemen zu erstellen (was den Arbeitsablauf in unserer neuen Version vereinfacht), oder um Perkussionssektionen zu erstellen, und schaltet die Part-Erstellung auf dem Handy frei.

Sibelius 2022.10 - Make into part

Damit ist es jetzt wirklich schnell und einfach, Stimmen zu erstellen, und es macht auch noch Spaß! Sibelius nimmt die Namen aller Instrumente aus der Auswahl, einschließlich der Instrumentenwechsel, und erstellt eine Stimme mit diesen Namen, genau wie wenn Sie Stimmen > Neue Stimme wählen und die benötigten Notensysteme hinzufügen.

Hilfe bei der Eingabe von Dynamik mit Expression-Text

Die Eingabe von Dynamik in Sibelius war schon immer sehr einfach. Sie können die Tastenkombination Strg/Befehl + E verwenden, um den Textstil hinzuzufügen, und dann entweder mit der rechten Maustaste klicken oder Strg/Befehl + [den Buchstaben, den Sie in der Notenschriftart notieren möchten] eingeben. Allerdings weiß das nicht jeder, und wir haben im Laufe der Jahre mehrere Partituren gesehen, in denen einfach nur p und f in der Partitur mit einer normalen Textschrift verwendet wurden.

Ab dieser Version werden diese automatisch in die stilisierte Notenschriftart umgewandelt, wenn Sie die Dynamik eingeben. Damit werden alle Dynamiken von ppp bis rfz erfasst, also die ersten 12 Einträge aus dem Expression-Text-Wortmenü:

Sibelius 2022.10 - Hilfe bei der Eingabe von Dynamik mit Expression-Text

…und werden von einfach aussehendem Text in schön gestalteten Text, der die Schriftart verwendet, die für “Music text” in Ihrer Partitur verwendet wird umgewandelt:

Sibelius 2022.10 - Music text

An der Art und Weise, wie Sie den Expression Text eingeben, wurden keine Änderungen vorgenommen, so dass Sie die bekannten Tastenkombination Strg/Cmd + E gefolgt von Strg/Cmd + P, M, F usw. weiter nutzen können.

Weitere Änderungen in dieser Version

  • Einfügen als Cue enthält jetzt wieder den Instrumentennamen (sorry, dass dies in der vorherigen Version fehlte)
  • Wir haben alle unsere Beispielpartituren für alle Plattformen aufgenommen
  • Das Sibelius-Installationsprogramm enthält die neueste Version von Avid Link

Und das war’s für jetzt! Wir hoffen, dass Ihnen diese kleinen Verbesserungen gefallen. Wir melden uns bald mit weiteren Neuigkeiten zum Jahresende zurück.